Am heutigen Tag fanden Teile des Programms in den Kreisen statt. Dies bedeutete, dass sich die Abteilungen des jeweiligen Kreises (Ost, West oder Süd) zusammenschlossen und ein grosses Spiel organisierten. Dafür wurde auch extra ein Labyrinth aufgestellt. Die Kinder mussten durch das Labyrinth irren und viele verschiedene Posten absolvieren.

Es stand ebenfalls noch ein OL auf dem Programm, wo die Fähigkeit des Kartenlesens unter Beweis gestellt werden konnte. Beim Abendplenum lernten wir mit einem Spiel die verschiedenen Dialekte der Teilnehmenden kennen. Ausserdem erfuhren wir, wie Ronja in der Mattisburg einen geheimen Gang gefunden hat und dort auf Birk traf. Dank diesem Gang kann sie nun auch Essen für ihn und seine Familie hin und her schmuggeln. Birk ist nämlich fast am verhungern, weil seine Familie für den Winter zu wenig Essen hat.

Die erste Hälfte des Daraja ist nun bereits vorbei und wir haben schon so viel erlebt. Die Atmosphäre im Lager und die Stimmung unter den Teilnehmenden ist super. Die Mattisburg und der Spielplatz sind für viele ein Highlight. Das herrliche Wetter und das feine Essen tragen zum guten Lagerleben bei. Wir freuen uns auf die zweite Hälfte des Daraja und sind gespannt, was Ronja und Birk zusammen noch alles erleben werden.

Kategorien: News

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

you're currently offline